Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.
malschauen2
7463 1675 500
Reposted fromsosna sosna viawonko wonko
malschauen2
Reposted fromatheism atheism viaclifford clifford
malschauen2
8153 ffd0
Reposted fromgreensky greensky viagingerglue gingerglue
malschauen2
Reposted fromFlau Flau viaSirenensang Sirenensang
malschauen2
malschauen2
0708 a580
Reposted fromswissfondue swissfondue viawonko wonko
1928 7cb2 500

officialagentmaine:

Cards Against Humanity just murdered every company that gender markets

Reposted fromniedopalek niedopalek viasofias sofias
malschauen2
  • Manuel H.

    Sehr geehrtes Nachdenkseiten-Team,

    ich habe mir viele Berichte und auch Videos zu den Vorkommnissen am Freitag ab 19 Uhr angesehen.

    Gerade zu den Vorkommnissen gleich zu Beginn der „Welcome to Hell“ Demo und der m. M. n. gewollten, wenn nicht sogar geplanten Eskalation vonseiten der Polizei, habe ich mir viele Gedanken gemacht.

    Ich war mir nicht sicher, ob ich es als Leserbrief oder Videohinweis einsenden soll.

    Aber Ihr Artikel „Linker Hass“…, von heute, passt zu meiner Einschätzung.

    Ich versuche einmal, aus meiner Sicht zusammenzufassen, was am Freitag gegen 19 Uhr passiert ist – das Video stützt meine Aussagen und wenn einem das eine Video nicht reicht, sollte man sich die vier-Stunden-Aufzeichnung von N24 zu besorgen. N24 hatte zwei Reporter vor Ort. Einen bei der Polizei und einen unter den Demonstranten. Zwei weitere analysierten das Gehörte und Gesehene im Studio.

    Aber jetzt zu meiner Sicht der Abläufe: Das Video zeigt den Anfang der „Welcome to Hell-Demo“ (die ohne Auflagen genehmigt wurde) am Freitag.

    Fünf Minuten nachdem die Demonstranten losmarschiert sind – zu diesem Zeitpunkt befand sich der Marsch dann in der im Video zu sehenden Gasse, zu der es nur zwei Zugänge und eben diese ca. vier Meter hohe Mauer (auf der Gebäude Seite gibt es keine Ausgänge) gab – wurden jeweils beide Gassenzugänge von Hundertschaften der Polizei und Wasserwerfern abgeriegelt.

    Man kann im Video sehr gut den „schwarzen Block“ sehen, der selbst, als er von der Polizei immer wieder angegriffen wird, sich passiv hinter den Bannern „versteckt“.

    Zu diesem Zeitpunkt sollen sich laut Medienberichten ca. 10 bis 12 tausend Personen im Demonstrationszug befunden haben – der „schwarze Block macht davon vllt. 600 bis 800 Personen aus. Und von denen waren nicht mal die Hälfte vermummt (oder sind Sonnenbrillen jetzt auch schon verboten?).

    Als die Polizei die Vermummung als Grund für die Blockade durchsagt, sieht man, dass sogar die allermeisten die Tücher vor dem Mund entfernen (Was auch vom N24-Reporter vor Ort bestätigt wurde).

    Trotzdem hat die Polizei die Situation völlig ohne Grund eskaliert mit einschüchterndem Anrennen und vereinzelt brutalen Angriffen.

    Man kann ja sehen, wie die restlichen Demonstranten in Panik versuchen über die Mauer zu klettern – was nur mithilfe von oben befindlichen Personen möglich war. So etwas, von der Polizei Initiiertes zeigt, dass die Polizei aus der Loveparade-Katastrophe nichts gelernt hat.

    Nein, es kommt noch besser – man sieht gegen Ende, wie ein Wasserwerfer Menschen auf der Pallistrade „wegschießt“, die versuchen anderen zu helfen nach oben zu kommen. Aus Medienberichten (nein, nicht unserer Qualitätsmedien) weiß man, dass darunter auch Sanitäter waren, die Verletzte behandelt haben und Journalisten, die ebenfalls zu helfen versuchten.

    Der „schwarze Block“ macht bis zum Ende nichts, außer sich zu verteidigen und steckt massiv Prügel ein, während hinter ihm die anderen Demonstranten sich nach oben zu retten versuchen.

    Und all das passiert, während nicht EIN EINZIGER Polizist sich den Verbrechern in den Wohnvierteln, die währenddessen Autos anzünden und Geschäfte zerstören, entgegenstellt … Schon komisch, oder?

    Davon liest man heute in der Qualitätspresse nichts! BILD, Spiegel und der ganze Mainstreamrest nutzen die Bilder (der kriminellen Vermummten) genau dafür, für was sie meiner Meinung nach entstehen sollten. Dem Denunzieren der gesamten Linken.

    Da ja dieser nicht aufgehaltene „schwarze Block“ in ihren Augen ganz sicher aus Linken bestand … Genau, wie in Ihrem Artikel beschrieben.

    Sehen Sie sich die WDR Dokumentation zum G8 Gipfel in Genua 2001 an.

    Für mich sind die Parallelen erschreckend deutlich zu erkennen. Ist ja nicht so, dass die deutsche Exekutive nichts mit dem Einsatz von V-Leuten in rechten Kreisen zu tun hätte.

    Subjektiv gibt es für mich keine andere plausible Erklärung (außer wirklich totalem Polizei-Versagen), warum diese nicht gerade kleine Truppe -> trotz 20 im Einsatz befindlichen Polizeihubschraubern <-, solange ihr Zerstörungswerk ungehindert durchführen konnten. Mir ist auch kein Video bekannt - und es gibt eigentlich recht viele Videos -, auf dem man sieht, dass ganz speziell diese Gruppe irgendwann von der Polizei aufgehalten wird. Es wird in der Berichterstattung einfach als nahtloses Ereignis dargestellt, das später in die Auseinandersetzungen mit der Polizei an ganz anderer Stelle mündet. Also mich macht das alles mehr als nur stutzig! Mit freundlichen Grüßen Manuel H.

  • via @02mydafsoup-01

    Reposted frompaket paket viagingerglue gingerglue
    malschauen2
    7824 c875 500
    Reposted fromhagis hagis viamissmaze missmaze
    malschauen2
    8609 6417
    Reposted fromkellerabteil kellerabteil
    malschauen2
    7403 9ccb 500
    Reposted fromswissfondue swissfondue viasofias sofias
    malschauen2
    Eine komplette Stadt wird lahmgelegt, damit Sie, liebe Staatschefs, Ihre Partner und Freunde, drei schöne Tage in der Hansestadt Hamburg verbringen. In meiner Ausbildung habe ich mal etwas über “Erforderlichkeit” und “Verhältnismäßigkeit” gelernt, nach deren Vorhandensein polizeiliche Maßnahmen geprüft werden sollen. Verraten Sie mir, welchen Durchbruch erwarten Sie auf Ihrer kleinen Klassenfahrt, dass man tausende Bürger in ihren Grundrechten einschränkt, Gewerbetreibenden finanzielle Einbußen zumutet und hunderte Menschen zeitweise in ihren Wohnungen einsperrt? Wie kommen sie darauf, die Grundrechtseingriffe und Maßnahmen, die sie den Bürgern zumuten und durchsetzen lassen, seien irgendwie verhältnismäßig, erforderlich oder sinnvoll? Wir wissen doch alle, dass Ihr Milliardenschwerer Ausflug keinen Konflikt der Welt entschärfen, keine Hungerkrise lösen und kein Heilmittel für eine tödliche Krankheit liefern wird.
    [...]
    Ich bin nicht zur Polizei gegangen um dafür zu sorgen, dass Menschen in überteuerten Anzügen noch teurer essen und Konzerte besuchen können, um das Ganze noch mit wichtigen politischen Anliegen zu rechtfertigen. Ihr Gelage erinnert mich bereits jetzt an Festlichkeiten in mittelalterlichen Burgen, während der gemeine Pöbel vor der erleuchteten Burg stehen muss.
    Offener Brief eines Polizisten: Gedanken zum G20-Gipfel in Hamburg – Polizist=Mensch
    Reposted fromwonko wonko
    malschauen2
    4205 839c 500
    Reposted frompunisher punisher viaSirenensang Sirenensang
    2422 8288 500
    Reposted fromtrickstersgambit trickstersgambit viawonko wonko
    5832 eada 500

    boldatheism:

    Lay blame where it belongs.

    Reposted fromyayroos yayroos viaSirenensang Sirenensang
    malschauen2
    8807 5847 500
    Reposted fromswissfondue swissfondue viaSirenensang Sirenensang
    malschauen2

    G20-Staaten beschließen sozialere Weltordnung, weil Linksautonomer Twingo angezündet hat

    Hamburg (dpo) - Wird jetzt alles gut? Weil ein Linksautonomer aus dem schwarzen Block während eines Protestes einen geparkten Twingo am Straßenrand angezündet hat, haben die geschockten Regierungschefs der G-20-Staaten umgehend eine sozialere Weltordnung beschlossen.  "Die heroische Tat dieses Freiheitskämpfers hat uns umdenken lassen", erklärten US-Präsident Donald Trump, der russische Präsident Wladimir Putin und Bundeskanzlerin Angela Merkel. "Der Raubtierkapitalismus, wie er bisher praktiziert wurde, ist hiermit offiziell beendet. Lasst uns alle im Feuerschein dieses brennenden Kleinwagens als Menschheit näher zusammenrücken" Auch alle kriegerischen Handlungen und Konflikte um Ressourcen weltweit sollen nach einstimmigen Beschluss aller G20-Teilnehmer sofort eingestellt werden. Zudem wurden umgehende Nahrungsmittellieferungen in Krisengebiete in Afrika beschlossen.
    Ex-Twingo-Besitzerin Ute Schölten sieht die überraschende Entwicklung mit gemischten Gefühlen. "Der Wagen war ein Geschenk meiner Eltern für mein bestandenes Abi und für mich das schönste Auto, das es gibt", erklärt sie, während ihr eine Träne über die Wange läuft. "Aber gut, Weltfrieden und Gerechtigkeit für alle sind auf der anderen Seite schon eine Errungenschaft, das muss ich zugeben. Der junge Mann hatte ja offenbar seine Gründe, mein geliebtes Fahrzeug in Brand zu setzen."  Nach dem bislang noch unbekannten Brandstifter wird nun händeringend gesucht. Ihm soll umgehend der Friedensnobelpreis sowie eine Belohnung in Höhe von 50 Millionen Euro überreicht werden.
    http://www.der-postillon.com/2017/07/g20-twingo.html
    Reposted fromgruetze gruetze viawonko wonko
    malschauen2
    Zur Deeskalation: Hamburger Polizei fährt Atomrakete auf
    Hamburg (dpo) - Wird es doch noch ein ruhiges Gipfelwochenende? Nach ersten Krawallen hat die Hamburger Polizei am Rande des G-20-Gipfels eine Atomrakete aufgefahren, um die angespannte Lage zu deeskalieren. Die Einsatzleitung behält sich vor, von der Bombe mit einer Sprengkraft von 1,3 Megatonnen Gebrauch zu machen, falls die Stimmung erneut kippen sollte. "Wir wollen das Recht aller wahren, zu demonstrieren und ihre Meinung zu äußern", so ein Sprecher der Hamburger Polizei. "Daher wollen wir die Atomrakete nur im absoluten Notfall einsetzen, etwa wenn jemand vermummt ist oder mit Steinen und Flaschen wirft."  Die Atomrakete, die aus US-Militärbeständen stammt, und der Hamburger Polizei für den Zeitraum des Gipfels zur Verfügung gestellt wurde, rollt derzeit durch Hamburg Altona. Friedliche Demonstranten werden ausdrücklich aufgefordert, sich von Randalierern und anderen Chaoten fernzuhalten, da sonst laut Polizei nicht ausgeschlossen werden kann, dass "sie auch etwas abkriegen".
    http://www.der-postillon.com/2017/07/g20-atomrakete.html
    Reposted fromgruetze gruetze viawonko wonko
    Consider this: You can see less than 1% of the electromagnetic spectrum and hear less than 1% of the acoustic spectrum. As you read this, you are traveling at 220 km/sec across the galaxy. 90% of the cells in your body carry their own microbial DNA and are not “you.” The atoms in your body are 99.9999999999999999% empty space and none of them are the ones you were born with, but they all originated in the belly of a star. Human beings have 46 chromosomes, 2 less than the common potato. The existence of the rainbow depends on the conical photo-receptors in your eyes; to animals without cones, the rainbow does not exist. So you don’t just look at a rainbow, you create it.
    — NASA Lunar Science Institute, 2012
    (via laughing-treeees)
    Reposted frommostlikely-shutup mostlikely-shutup
    8353 5537

    suanpir:

    jackscarab:

    caw-caw-mothercluckers:

    did-you-kno:

    There’s a song that’s been proven to reduce anxiety by 65%. It’s called Weightless by Macaroni Union, and it was specifically designed to slow your heart rate, reduce blood pressure, and lower cortisol levels. It’s so effective that it’s dangerous to drive while listening to it because it can make you drowsy. Source Source 2 Source 3

    YO O_O

    I knew within seconds that I’d heard this before.

    It was one of the first Tumblr posts I favorited.

    Sound therapists and Manchester band Marconi Union compiled the song. Scientists played it to 40 women and found it to be more effective at helping them relax than songs by Enya, Mozart and Coldplay.

    Weightless works by using specific rhythms, tones, frequencies and intervals to relax the listener. A continuous rhythm of 60 BPM causes the brainwaves and heart rate to synchronise with the rhythm: a process known as ‘entrainment’. Low underlying bass tones relax the listener and a low whooshing sound with a trance-like quality takes the listener into an even deeper state of calm.

    Dr David Lewis, one of the UK’s leading stress specialists said: “‘Weightless’ induced the greatest relaxation – higher than any of the other music tested. Brain imaging studies have shown that music works at a very deep level within the brain, stimulating not only those regions responsible for processing sound but also ones associated with emotions.”

    The study - commissioned by bubble bath and shower gel firm Radox Spa - found the song was even more relaxing than a massage, walk or cup of tea. So relaxing is the tune, apparently, that people are being Rex advised against listening to it while driving.

    The top 10 most relaxing tunes were: 1. Marconi Union - Weightless 2. Airstream - Electra 3. DJ Shah - Mellomaniac (Chill Out Mix) 4. Enya - Watermark 5. Coldplay - Strawberry Swing 6. Barcelona - Please Don’t Go 7. All Saints - Pure Shores 8. AdelevSomeone Like You 9. Mozart - Canzonetta Sull’aria 10. Cafe Del Mar - We Can Fly

    One of the comments suggests pairing it with Rainymood.

    The combined calm might be weaponized with adding this song and some crackling fire.

    When I was literally unable to sleep at all, my senior at work gave me this song to listen to!

    Reposted fromtherainbowgorilla therainbowgorilla
    Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
    Could not load more posts
    Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
    Just a second, loading more posts...
    You've reached the end.

    Don't be the product, buy the product!

    Schweinderl